Anfang / Konzert

Jetzt wäre es also auch bei mir soweit. Starting right now, a new weblog will make his appearance...der Auslöser dafür ist das gestrige In Extremo Konzert im Kölner Palladium. Mit einer regionalen Vorband und der Band "Krieger" als Anheizer, war schon vor dem eigentlichen Konzert der Akku halbleer. Als dann Micha, "Das letzte Einhorn" die Bühne betrat und nur vom Klavier begleitet "Spielmann" begann, kannte der Jubel keine Grenzen. Während des Konzertes gaben die sieben Thüringer so gut wie alle ihre besten Songs zum besten. Schade war nur, das "Vänner och Frände" genauso fehlte wie "Captus Est". Einer der emotionalsten Momente, als Conny die Füchsin, eines der Gründungsmitglieder, die Bühne betrat um zwei Songs mit der Band zu performen. Die Überraschung des Abends war sicherlich, das entgegen einiger Aussagen doch "Herr Mannelig" gespielt wurde. Auch Lieder wie "Rotes Haar", das eigentlich nicht zu meinen Favoriten gehört, erstrahlten live in neuem Glanz. Insgesamt ein rundum gelungener Abend, auch wenn jetzt leider die Schmerzen an den Abend erinnern. Trotzdem, ich empfehle jedem, sich noch Karten für die Tour zu besorgen, sofern es möglich ist.

11.12.06 12:53

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


marv / Website (11.12.06 13:13)
Schöner Konzertbericht , war echt ein geiler Abend gestern - also da hat man keinen Cent bereut ! Kann allen nur empfehlen zur diesjährigen Wintertour zu gehen. Man ist zwar am Ende völlig erschöpft aber für die Jungs lohnt es sich.
Jooaarr... wär cooler wenn der Bericht noch detailierter wird - ansonsten schön geschrieben , weiter so

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen